Tipps zur Antragstellung

So erhöhen Sie die Erfolgschancen Ihres MSC-Antrags.

Schmuckbild

Adobe Stock / Ralf Geithe

Die besten Tipps zur Antragstellung liefern die Auswertungen der Bewerbungsaufrufe, die die NKS MSC auch im neuen Rahmenprogramm Horizont Europa anfertigen wird. Für den Moment sollte sich ein genaues Studieren der Auswertungen der einzelnen Bewerbungsaufrufe aus Horizont 2020 als hilfreich erweisen, da große Teile der Anträge so oder in ähnlicher Form auch Anwendung in Horizont Europa finden. An den dort gelisteten Stärken und Schwächen können Sie sich gut orientieren. Über das Erscheinen der kommenden Auswertungen in Horizont Europa werden wir Sie stets in unserem Newsletter informieren.

Darüber hinaus gilt es, unbedingt das Antragstemplate zu befolgen und den jeweiligen Guide for Applicants zu Rate zu ziehen. Halten Sie sich strikt an alle Vorgaben, denn nur so wird Ihr Antrag für die Fachgutachterinnen und Fachgutachter vergleichbar. Lassen Sie darüber hinaus Kolleginnen und Kollegen über den Antrag schauen, gerne auch aus einem anderen Fachgebiet – gerade dieser Blick von außen hilft enorm, den Antragstext zu verbessern.

Wenn Sie Ihren Antrag fertiggestellt haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir lesen sehr gerne Anträge, die mit deutschen Einrichtungen gestellt (Postdoctoral Fellowships) oder von deutschen Einrichtungen koordiniert werden (Doctoral Networks, Staff Exchanges, COFUND, MSCA and Citizens), und versuchen, diese mit unserer langjährigen Expertise in Marie-Skłodowska-Curie-Anträgen zu verbessern. Über die Fristen, bis wann ein Antrag vor der jeweiligen Bewerbungsdeadline spätestens bei uns eingegangen sein muss, um ein Korrekturlesen zu garantieren, informieren wir Sie in unserem Newsletter.