Die Nationale Kontaktstelle Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen stellt sich vor

Die Nationale Kontaktstelle Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (NKS MSC) betreut im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Referat 416‚ Internationaler Austausch im Hochschulbereich, Internationalisierung‘ das gleichnamige Förderprogramm im EU-Programm für Forschung und Innovation – Horizont 2020. Sie informiert und berät zur Projektförderung und unterstützt Interessenten aus Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Verbänden bei der Antragstellung und der Durchführung der Projekte.

Seit April 2015 ist die Nationale Kontaktstelle MSC beim DLR Projektträger angesiedelt. Als Teil des Netzwerkes der Nationalen Kontaktstellen der Bundesregierung für das EU-Programm für Forschung und Innovation – Horizont 2020 ist die Kontaktstelle MSC direkt mit den nationalen Beratungsstellen vernetzt.

Das Serviceangebot der Nationalen Kontaktstelle MSC umfasst

  • Informationen über die Fördermöglichkeiten und Ausschreibungstermine der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen;
  • Beratung zur Antragstellung in den Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen sowie zu Vertragsverhandlungen und Projektdurchführung einschließlich Berichtswesen;
  • Korrekturlesen von Projektanträgen und Hinweise zur Optimierung (bis zwei Wochen vor Deadline);
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen;
  • Bereitstellung von weiterführenden Informationen, Auswertungen und Statistiken;
  • regelmäßiger Versand eines Newsletters zu den Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen.

Auf internationaler Ebene partizipiert die NKS MSC in dem von der Europäischen Kommission finanzierten Netzwerk Net4Mobility, in dem die Nationalen Kontaktstelle MSC in Europa und Drittländern zur Zusammenarbeit und Austausch vertreten sind.

Besonders eng verlinkt ist die Nationale Kontaktstelle MSC mit der nationalen Koordinierungsstelle EURAXESS Deutschland, der Informations- und Beratungsstelle für international mobile Forschende, die für eine wissenschaftliche Tätigkeit nach Deutschland kommen oder in ein anderes Land gehen möchten. EURAXESS Deutschland, ebenfalls beim DLR Projektträger angesiedelt, ist Teil eines Netzwerkes von EURAXESS Centres in ganz Europa. Ziel dieser Zentren ist es, die internationale Mobilität von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu erleichtern.

Auf der Webseite von EURAXESS werden die freien Stellen im Rahmen der Innovative Training Networks europaweit ausgeschrieben.